Menü
Logo der Barthel Stiftung

01. Dezember 2019 // Zurück zur Übersicht

Unsere Heldensuche pausiert

Barthel Stiftung nimmt sich Zeit für strukturelle Neuüberlegungen.

2018 und 2019 hat sich die Barthel Stiftung mit einem Wettbewerb auf die Suche nach Frieslands Helden der Heimat gemacht. Ziel der Stiftung war es, neue, engagierte Gruppen in Friesland zu finden. Die Gewinnerteams der ersten Runde kamen im Wesentlichen von bekannten und etablierten Projekten. In der zweiten Runde stand daher die Entwicklung neuer Projekte im Mittelpunkt, die mit ihren Anliegen zur gesellschaftlichen Entwicklung in der Region beitragen wollten. Insbesondere dem jüngeren Teil der Gesellschaft wollte die Stiftung damit eine konkrete Möglichkeit der Gestaltung geben. In beiden Runden gewannen spannende Projekte den Wettbewerb, die allesamt das Potential haben Friesland ein Stückchen besser zu machen. Zusammen waren in beiden Wettbewerbsrunden hierfür über 60.000 € Preisgelder ausgelobt. Unterstützt wurde die Barthel-Stiftung bei der Wettbewerbsdurchführung von der Hilfswerft gGmbH aus Bremen, die ähnliche Wettbewerbe im ganzen Bundesgebiet organisiert.

Gemeinsam mit der Hilfswerft hat die Barthel Stiftung jedoch entschieden, den Wettbewerb erst einmal zu pausieren.

„Was hilft es unseren Helden, wenn sich die Regeln jedes Jahr ändern und immer andere Zielgruppen gesucht werden?" fragt die Stiftungsmanagerin Franziska Scholl. „Wir werden die Ziele, die die Stiftung verfolgen will, genau festlegen und dann bewerten, ob der Wettbewerb hierfür das richtige Mittel ist", so die Stiftungsmanagerin zum weiteren Vorgehen.

„In zwei Jahren Frieslands Helden der Heimat konnten wir das Format gemeinsam mit der Barthel-Stiftung weiterentwickeln und auf andere Wettbewerbe im Bundesgebiet übertragen." erläutert Nils Dreyer, der Geschäftsführer der Hilfswerft.

Die Barthel Stiftung wird den Weg der bisherigen Helden weiterverfolgen und den Verlauf der vergangenen Wettbewerbsrunden evaluieren. Ob und wann es mit der Heldensuche weitergeht, soll ohne Zeitdruck entschieden werden.

Als etablierter Förderpartner steht die Barthel-Stiftung selbstverständlich weiterhin allen Engagierten und Weltverbesserern offen, um im Rahmen ihrer Möglichkeiten eine Unterstützung für das konkrete Vorhaben zu prüfen.


Gertrud und Hellmut Barthel Stiftung
Dangaster Straße 38
D-26316 Varel
Telefon: 04451 13 84 31
info@barthel-stiftung.de

Copyright 2016 – Gertrud- und Hellmut Barthel-Stiftung | Letzte Änderung am 20.05.2020