Menü
Logo der Barthel Stiftung

01. Februar 2018 // Zurück zur Übersicht

Frieslands Helden der Heimat

// Mehr Engagement, Weitblick und Gemeinschaft - mit dieser Vision startet im Februar 2018 erstmalig der Wettbewerb "Frieslands Helden der Heimat".

Heute startet der Wettbewerb "Frieslands Helden der Heimat", der von der Barthel Stiftung gemeinsam mit der Hilfswerft gGmbH aus Oldenburg initiiert wird. Mit dem Wettbewerb will die Barthel Stiftung zu noch mehr regionalem Engagement aufrufen. "Es gibt so viele engagierte Bürgerinnen und Bürger in unserer Region. Unser Gemeinwesen lebt von und durch diese Ideen und Initiativen. Wir möchten als Stiftung mehr von diesen kennenlernen und in unserem Rahmen zum Gelingen beitragen", so Kristian Evers vom Stiftungs-Vorstand. 

Im Fokus stehen gemeinnützige Organisationen oder andere Initiativen, die mit ihren Projekten die Region südliches Friesland in den Kategorien Bildung & Erziehung sowie Umweltschutz bereichern. Diese sollen gefördert, ihre Initiatoren motiviert und in ihrem Wachstum unterstützt werden. Dazu stellt die Barthel Stiftung im Rahmen des Wettbewerbs insgesamt 43.000 Euro zur Förderung bereit. Diese werden am 16. Juni 2018 bei einer feierlichen Preisverleihung an die Gewinnerprojekte überreicht. Unter anderem wird ein Publikumspreis, der mit 8.000 Euro dotiert ist, vergeben. Der Gewinner wird durch eine öffentliche Online-Abstimmung gewählt. 

Passend zu den zwei Kategorien werden kostenlose Fokusveranstaltungen in der Region stattfinden. Am 9. März von 13-18 Uhr findet die Erste zum Thema Bildung und Erziehung in der IGS Zetel statt.

Frieslands Helden der Heimat
Frieslands Helden der Heimat

Eine Möglichkeit zur Anmeldung für die Veranstaltungen sowie zur Nominierung und Bewerbung von sozialen Projekten steht ab sofort allen Interessierten auf der Webseite http://friesland.heldenderheimat.de/
zur Verfügung - hier kann jeder mitmachen!


Gertrud und Hellmut Barthel Stiftung
Dangaster Straße 38
D-26316 Varel
Telefon: 04451 13 84 15
info@barthel-stiftung.de

Copyright 2016 – Gertrud- und Hellmut Barthel-Stiftung | Letzte Änderung am 02.10.2018