Menü
Logo der Barthel Stiftung

Lehre & Forschung

Frau Schaland
Frau Schaland

Ihre Ansprechpartnerin:
Hannah Schaland
Dangaster Straße 38
26316 Varel

Telefon: +49 (4451) 13 84 15
info@barthel-stiftung.de

  • GIZ gGmbH
    Das Motto der Carl von Ossietzky Universität „Offen für neue Wege" spiegelt sich auch in der Gründungskultur auf dem Campus wider. Mit viel Engagement unterstützt die Universität Gründungsinteressierte der regionalen Hochschulen. 2011 wurde sie dafür vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als „EXIST - Die Gründerhochschule" ausgezeichnet. Im Rahmen der Weiterführung über das EXIST-Programm hinaus, wird die Universität wie folgt durch die Gertrud und Hellmuth Barthel Stiftung unterstützt:

    Das Gründungs- und Innovationszentrum (GIZ) der Universität Oldenburg dient als zentrale Anlaufstelle für Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Alumni, die eigene Ideen verwirklichen und die Selbstständigkeit als Berufsoption in den Blick nehmen wollen. Gründungsinteressierte werden gezielt dabei unterstützt, ihre Ideen, Technologien und Forschungsergebnisse in potenzielle Geschäftsideen zu transferieren. Coaches sowie Mentorinnen und Mentoren helfen u. a. bei der Erstellung von Businessplänen und beraten zu Finanzierungsmöglichkeiten sowie zu einer erfolgreichen Patentverwertung. Gründungsteams bekommen zudem einen Zugang zu Netzwerken und erste Kontakte zu Geschäftspartnerinnen und -partnern. Zudem werden Formate zur Gründungssensibilisierung und Weiterbildung für Studierende sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler umgesetzt.

    Die zugehörige gemeinnützige GIZ gGmbH, als An-Institut an der Universität Oldenburg mit der Gertrud und Hellmuth Barthel Stiftung als Hauptgesellschafterin in 2016 gegründet, setzt ihren Schwerpunkt vor allem bei innovativen Veranstaltungsformaten und im Marketing sowie einer stärker marktorientierten Gründungsberatung und Innovationsförderung. Darüber hinaus schafft die GIZ gGmbH eine bessere Sichtbarkeit von Start-ups und deren Innovationen. Mit Start-ups Nordwest wurde eine Plattform geschaffen, die Gründungsteams aus der Region die Möglichkeit gibt, ihre Gründungsidee darzustellen, ein großes Netzwerk aufzubauen und sich über Veranstaltungsformate und News zum Thema Innovationen und Gründungen zu informieren.

    GIZ gGmbH - Das An-Institut an der Carl von Ossietzky Universität
    GIZ gGmbH - Das An-Institut an der Carl von Ossietzky Universität

    Die zugehörige gemeinnützige GIZ gGmbH, als An-Institut an der Universität Oldenburg mit der Gertrud und Hellmuth Barthel Stiftung als Hauptgesellschafterin in 2016 gegründet, setzt ihren Schwerpunkt vor allem bei innovativen Veranstaltungsformaten und im Marketing sowie einer stärker marktorientierten Gründungsberatung und Innovationsförderung. Darüber hinaus schafft die GIZ gGmbH eine bessere Sichtbarkeit von Start-ups und deren Innovationen. Mit Start-ups Nordwest wurde eine Plattform geschaffen, die Gründungsteams aus der Region die Möglichkeit gibt, ihre Gründungsidee darzustellen, ein großes Netzwerk aufzubauen und sich über Veranstaltungsformate und News zum Thema Innovationen und Gründungen zu informieren.

  • Hochschule München
    Nicht nur, weil der Stifter den Wunsch nach einer besonderen Förderung der Lehre und Forschung im Bereich der Papierherstellung fixiert hat, sondern aus persönlicher Verbundenheit unterstützt die Barthel Stiftung das Institut für Verfahrenstechnik Papier an der Hochschule München.

    2009 wurde dort gemeinsam mit dem Papiermaschinenhersteller Voith auch eine Stiftungsprofessur eingerichtet. Die Mittel gehen aber auch in Instandhaltung und Ausbau der Versuchspapiermaschine sowie im Labor- und Versuchseinrichtungen.

    Hochschule München
    Hochschule München


Gertrud und Hellmut Barthel Stiftung
Dangaster Straße 38
D-26316 Varel
Telefon: 04451 13 84 15
info@barthel-stiftung.de

Copyright 2016 – Gertrud- und Hellmut Barthel-Stiftung | Letzte Änderung am 19.06.2018